Startseite
Sitemap  

 

Spenden

Änderung bei der steuerlichen Förderung gemeinnütziger Einrichtungen ab 2007

Mit Wirkung vom 1. Januar 2007 sind Änderungen im Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht eingetreten.
Danach gilt insbesondere folgendes:
Die Höchstgrenze für die steuerliche Berücksichtigung von Spenden oder Sachzuwendungen für gemeinnützige, mildtätige, kirchliche, religiöse oder wissenschaftliche Zwecke werden einheitlich auf 20% des Gesamtsbetrags der Einkünfte oder 4%o der Summe aus Umsätzen und Löhnen und Gehältern angehoben. Die Bestimmung zur Verteilung von Großspenden auf mehrere Jahre ist entfallen. Spenden oberhalb der Höchstgrenzen oder Spenden, die sich steuerlich nicht auswirken, können zeitlich unbegrenzt in andere Jahre vorgetragen werden; eine Rücktragsmöglichkeit ist entfallen (§ 10b Abs.1. EStG n.F.). Für die Körperschaft- und Gewerbesteuer gelten entsprechende Regelungen.


 

CSI-Arbeit allgemein

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen, um so Notleidenden zu helfen!

EUR  ,–  

Online oder mit Zahlschein / direkter Banküberweisung




 

Nigeria Terroropfer

CSI-Hilfe für Terroropfer in Nigeria

EUR 

50,–

Nahrungsmittel als Überlebenshilfe

EUR 

100,–

Ärztliche Erste Hilfe für Verletzte

EUR 

200,–

Jahresschulgeld für ein Waisenkind

EUR  ,–   jeder Euro hilft den Boko-Haram-Opfern

Online oder mit Zahlschein / direkter Banküberweisung




 

Nigeria

Hilfe für Boko-Haram-Opfer

EUR 

20,–

Soforthilfe für die Familien der entführten Mädchen

EUR 

35,–

Soforthilfe für Flüchtlinge

EUR 

100,–

Soforthilfe für Verletzte durch Terroranschläge

EUR  ,–   Jeder Euro hilft den Boko-Haram-Opfern

Online oder mit Zahlschein / direkter Banküberweisung



mehr  


CSI Aktuell Neu
CSI-Aktuell Archiv
CSI Aktuell 2014
CSI Aktuell 2013
CSI Aktuell 2012
CSI-Aktuell 2011
Glaubensverfolgte
Warum wir helfen
Völkermord
Weltweit
Christenverfolgung
Gebete f. verf Chris
Ägypten
Äthiopien
Algerien
Aserbaidschan
China
Deutschland
Europa
Indien
Indonesien
Irak
Iran
Kasachstan
Kuba
Libyen
Marokko
Naher Osten
Nigeria
Pakistan
Peru
Saudi-Arabien
Sri Lanka
Südsudan
Syrien
USA/Südsudan
Tansania/Sansibar
Türkei
Turkmenistan
Usbekistan
Vietnam
30 Jahre für Religi
Menschenrechtserkl.
Ferien/Religionsfr.
Protestaktionen
Notleidende Kinder
Warum wir helfen
Ägypten
Lettland
Peru_Lebensaufgabe
Nicaragua
Rumänien
Katastrophenhilfe
Warum wir helfen
Länderberichte
Malediven
Sudan
Indien
Medien
Aktuelle Berichte
Berichte 2008/09
CSI-Weltkarte
Europa
Asien West
Asien Ost
Afrika
Amerika
Erläuterungen
CSI-Newsletter
Handeln
Newsletter Info
Spenden
Protestieren
Gebetsanliegen d. Tages
Warum CSI?
Geschichte
International
Menschenrechte
Weitere CSI-Sites
Internationale Vertretung
CSI-Referate
H. Stückelberger
S. Falaki
Andere
Kontakt
Adressen / E-Mail
Spendenkonto

Site-Suche

Nigeria
Keine Entspannung in Sicht