Startseite
Sitemap  

Menschenrechte 

Schwerpunkte
Sudan und Ägypten

Im Sudan führte das CSI-Menschenrechtsengagement dazu, dass die Befreiung Tausender immer noch versklavter Frauen und Kinder zur Chefsache wurde. Dazu setzte CSI die Bemühungen fort, der verfolgten christlichen Minderheit in Ägypten eine Stimme zu geben.

Salva Kiir mit CSI-Mitarbeiter John Eibner CSI  

mpst. Anlässlich der Parlamentseröffnung am 10. April 2006 in Juba sagte der südsudanesische Staatspräsident Salva Kiir Mayardit, er und seine Regierung stünden unabänderlich zu ihrer Verpflichtung, für die Rückkehr der im Nordsudan versklavten Frauen und Kinder zu sorgen. Damit widersprach der höchste Repräsentant des christlichen Landesteils den islamistischen Machthabern in Khartum, die bis heute behaupten, der Vorwurf der Sklaverei entbehre jeder Grundlage.

Im vergangenen Jahr haben die lokalen Behörden der Bezirksregionen in Bahr-El-Ghazal mit Hilfe von CSI die Rückkehr von über 2000 Sklaven bestätigt.

Opfer des Jihad brachen ihr Schweigen

Ayaan Hirsi Ali   

Am 18. April 2005 fand im „Palais des Nations“ in Genf unter Beteiligung von CSI eine Veranstaltung der „Opfer des Jihad: Muslime, Dhimmis, Abtrünnige und Frauen“ statt – ein Thema, über das die Uno beharrlich schweigt. Muslimische Menschenrechtsaktivisten wie Fathelrahman Hamouda und Ayaan Hirsi Ali hinterfragten das Toleranzbedürfnis und Anpassungsverhalten Europas, die jüdische Religionshistorikerin Bat Ye’or zeigte auf, wie Jihad und Dhimmitude zur Ausbreitung der weltweiten Muslimherrschaft eingesetzt werden. Der ehemalige Sklave Simon Deng fragte die Verantwortlichen der Uno, für wen sie sich eigentlich einsetzten.

Ägyptens Christen im Rampenlicht

Vom 16.-19. November fand in Washington, D.C. unter Federführung von CSI die 2. Internationale Konferenz von Ägyptens christlicher Minderheit, der Kopten, statt.

Grosses Interesse der arabischen Medien. CSI  

Der im Schweizer Exil lebende Adly Abadir Youssef beklagte das eklatante Defizit an Religionsfreiheit in seiner Heimat. Dazu werden Christen mit gewalttätigen, von der „Muslimischen Bruderschaft“ gesteuerten Mobs konfrontiert. Muslimische Redner setzten sich für Ägyptens Minderheiten ein, so etwa der Jurist und Menschenrechtler Dr. Saad al-Din Ibrahim. Phil English, Vorsitzender des Menschenrechtsausschusses des US-Kongresses, versprach erstmalig, die enormen US-Subventionen an Ägypten an tatsächliche Fortschritte der Lebenssituation der Christen zu knüpfen.

Arabische Fernsehstationen, darunter „al-Jazeera“, informierten die arabische Welt über die historische Konferenz.


 

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen, um so Notleidenden zu helfen!

EUR  ,–  

Online oder mit Zahlschein / direkter Banküberweisung




Print-Version 

Weitere Themen

Newsletter
Die aktuellsten CSI-Infos per E-Mail
Der Online-Newsletter informiert Sie über die aktuellsten CSI-Themen. Z.B. bei den Protestaktionen wird es dadurch möglich, rasch zu reagieren und Verfolgten wirksam zu helfen.
International
Erklärungen der Menschenrechte
Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
Geschichte
Schweigemarsch

CSI Aktuell Neu
CSI-Aktuell Archiv
CSI Aktuell 2014
CSI Aktuell 2013
CSI Aktuell 2012
CSI-Aktuell 2011
Glaubensverfolgte
Warum wir helfen
Völkermord
Weltweit
Christenverfolgung
Gebete f. verf Chris
Ägypten
Äthiopien
Algerien
Aserbaidschan
China
Deutschland
Europa
Indien
Indonesien
Irak
Iran
Kasachstan
Kuba
Libyen
Marokko
Naher Osten
Nigeria
Pakistan
Peru
Saudi-Arabien
Sri Lanka
Südsudan
Syrien
USA/Südsudan
Tansania/Sansibar
Türkei
Turkmenistan
Usbekistan
Vietnam
30 Jahre für Religi
Menschenrechtserkl.
Ferien/Religionsfr.
Protestaktionen
Notleidende Kinder
Warum wir helfen
Ägypten
Lettland
Peru_Lebensaufgabe
Nicaragua
Rumänien
Katastrophenhilfe
Warum wir helfen
Länderberichte
Malediven
Sudan
Indien
Medien
Aktuelle Berichte
Berichte 2008/09
CSI-Weltkarte
Europa
Asien West
Asien Ost
Afrika
Amerika
Erläuterungen
CSI-Newsletter
Handeln
Newsletter Info
Spenden
Protestieren
Gebetsanliegen d. Tages
Warum CSI?
Geschichte
International
Menschenrechte
Weitere CSI-Sites
Internationale Vertretung
CSI-Referate
H. Stückelberger
S. Falaki
Andere
Kontakt
Adressen / E-Mail
Spendenkonto

Site-Suche

Indien
Gemeinsam gegen Menschenhandel